Logo der Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler 2022 gGmbH

Corporate Design

Was bei der Verwendung unseres Logos zu beachten ist!

Die Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler 2022 gemeinnützige GmbH (Landesgartenschau gGmbH) hat das hier abgebildete Logo entwickelt. Dieses Logo haben wir als Wortbildmarke rechtlich schützen lassen, d.h. die Verwendung dieses Logos ist ausschließlich mit unserer Genehmigung und nach unseren Vorgaben möglich. Dies geschieht aus verschiedenen rechtlichen Gründen, insbesondere auch um eine missbräuchliche Verwendung zu verhindern.

Daher bitten wir bei der Verwendung und Nutzung Folgendes zu beachten:

Bei der Verwendung sind unbedingt die Vorgaben der ebenfalls beigefügten Gestaltungsrichtlinie aus urheberechtlichen Gründen einzuhalten. Änderungen am Logo dürfen nicht vorgenommen werden. Dies betrifft auch die Hintergrundfarbe, Farbverzicht und -wechsel sowie die ineinandergreifende Kombination mit anderen Signets.

Soweit das Logo im nichtkommerziellen Sinne verwendet wird, ist dies vorbehaltlich der Genehmigung durch die Landesgartenschau gGmbH grundsätzlich gestattet. Der Zweck und der Umfang sind uns jedoch vorher schriftlich anzuzeigen; wir erteilen daraufhin eine schriftliche Genehmigung. Wir werden allerdings die Benutzung des Logos stets dann untersagen, wenn dadurch das Erscheinungsbild der Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler 2022 beeinträchtigt wird oder die Vorgaben für die Verwendung nicht eingehalten werden. Wir stellen das Logo zur nichtkommerziellen Nutzung auch gern in digitaler Form zur Verfügung. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Die Verwendung des Logos für kommerzielle Zwecke in der ursprünglichen Form wie auch im Rahmen von Applikationen ist grundsätzlich nur auf Grundlage einer schriftlichen Vereinbarung mit der Landesgartenschau gGmbH gestattet. Bei Interesse wenden Sie sich bitte unter 02641/89388-30 oder et@landesgartenschau-bnaw.de an Frau Ellen Tappe.

Der Nutzungsberechtigte hat der Landesgartenschau gGmbH von jeder Form der Nutzung ein Belegexemplar zu überlassen, bei Verwendung auf Briefbögen natürlich nur von einem Blankobogen. Bitte beachten Sie, dass Verstöße gegen diese Vorgaben auch das Kunsturheberrecht des Autors tangieren, der seinerseits unabhängig von der Landesgartenschau gGmbH berechtigt ist, entsprechende Schadensersatzansprüche und Unterlassungsansprüche durchzusetzen. Die Verwendung des Logos ist zeitlich befristet. Sofern nichts anderes vereinbart wird, endet die Befristung mit dem Ende der Landesgartenschau im Oktober 2022, spätestens jedoch am 31.12.2022.