Staatssekretärin zu Besuch

06.03.2021

Förderbescheid zur Landesgartenschau 2022 wurde überreicht

Im Rahmen des Baubeginns im Kurpark zur Landesgartenschau 2022 ließ es sich Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz nicht nehmen, der zukünftigen Ausrichterstadt einen Besuch abzustatten. Peter Diewald, Erster Beigeordneter der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, begrüßte Staatssekretärin Schmitt herzlich gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern der Landesgartenschaugesellschaft Jörn Kampmann und Matthias Schmauder-Werner.  Intensiv tauschte man sich über den im Kurpark entstehenden Sinnesgarten und die weiteren Planungen bei der Umgestaltung der Parkanlagen aus. Symbolisch für den Baubeginn in diesem Abschnitt der Landesgartenschau 2022 verhüllten die Teilnehmer gemeinsam die Büste Georg Kreuzbergs, seines Zeichens Entdecker des Apollinarisbrunnens und Gründer des Heilbades Bad Neuenahr. Die Staatssekretärin brachte aber nicht nur ihr Interesse an der Großveranstaltung mit, sondern hatte zudem auch noch gute Nachrichten in Form eines Förderbescheides im Gepäck. So durften die Geschäftsführer der Landesgartenschaugesellschaft aus den Händen der Staatssekretärin einen Förderbescheid in Höhe von 125.000 Euro entgegennehmen. Dieser Betrag ist Teil einer Gesamtförderung des Projektes „Buntes Klassenzimmer“ der Landesgartenschau 2022. Das Bunte Klassenzimmer ist ein Erlebnis- und Lernort für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, in welchem neben der Wissensvermittlung auch die Förderung sozialer, kommunikativer und emotionaler Kompetenzen im Fokus steht. Rund 500 Kursangebote mit vielfältigen thematischen Schwerpunkten werden für Kindergärten, Schulen und andere interessierte Gruppen ab Sommer 2021 buchbar sein. „Die Landesgartenschau wird zum ganz besonderen Lernort und vermittelt in anschaulicher Form ganz viel Wissen“, sagte Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt.
Auch Bürgermeister Guido Orthen, der dem Termin digital hinzugeschaltet wurde, freute sich über den Besuch aus Mainz: „Es geht in großen Schritten auf die Landesgartenschau 2022 zu, die Veränderungen in der Stadt werden immer sichtbarer. Wir danken dem Land für die Unterstützung und freuen uns darauf,  unsere Gäste als Gastgeber des Großereignisses 2022 im Ahrtal begrüßen zu dürfen“, so Orthen.  
Die Landesgartenschau wird vom 20. April bis zum 16. Oktober 2022 unter dem Motto ‚Auf das Leben‘ stattfinden.