Eintrittskarten

27.10.2021

Eintrittskarten zur Landesgartenschau zeitnah erstatten lassen - Persönliche Rückgabe in der Hauptstraße 80 erforderlich


Nach der offiziellen Absage der Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler im September diesen Jahres folgte kurz darauf die Nachricht, dass Inhaber von bereits erworbenen Eintrittskarten oder auch Vouchern sich den Geldwert erstatten lassen können. Seit ein paar Wochen nun läuft das Rückgabeverfahren über das ehemalige Servicecenter der Landesgartenschau in der Hauptstraße 80 in Bad Neuenahr. Hier werden nach persönlichem Erscheinen des ursprünglichen Käufers der Karten oder Voucher die entsprechenden Beträge ausnahmslos per Überweisung auf ein vom Kartenkäufer festgelegtes Konto gutgeschrieben. Eine Barauszahlung vor Ort ist nicht möglich. Auch die Kombi-Kulturkarte Bad Neuenahr-Ahrweiler, die eine Dauerkarte für die Landesgartenschau enthält, kann über diesen Weg erstattet werden.

Da die Abwicklung bei der Vielzahl der zu erwartenden Erstattungen einige Zeit in Anspruch nehmen wird, bittet die Landesgartenschaugesellschaft die Inhaber von Karten oder Vouchern nochmals um eine zeitnahe Rückgabe.

Für den Rückgabevorgang ist, wenn vorhanden, die Eintrittskarte bzw. der Voucher sowie ein offizielles, wenn auch unter Umständen vorläufiges Ausweisdokument, vorzuzeigen. Ein Formular zur Rückerstattung ist grundsätzlich vom rechtmäßigen Kartenkäufer auszufüllen. Dieses ist vorab auf der Internetseite der Landesgartenschaugesellschaft www.landesgartenschau-bnaw.de zu finden oder kann vor Ort im Servicecenter ausgefüllt werden.

Das Servicecenter kann montags bis freitags von jeweils 10 – 12 Uhr sowie 13 – 16 Uhr aufgesucht werden. Für hierüber hinausgehende Fragen zur Rückgabe kann das Team der Landesgartenschaugesellschaft über erstattung@landesgartenschau-bnaw.de kontaktiert werden.