Kurpark

30.04.2021

Landesgartenschaugesellschaft informiert über weiteren Zeitplan im Kurpark - Veranstaltungsbereich bleibt bis Herbst des Jahres geöffnet

 

Durch die Verschiebung der Landesgartenschau in das Jahr 2023 haben sich auch Änderungen im zeitlichen Bauablauf für den Kurpark ergeben. Entgegen der ursprünglichen Planung bleibt der Kurpark über die Sommermonate im Bereich der Veranstaltungsfläche sowie der prägenden Kastanienalleen öffentlich zugänglich. Der beliebte Park im Herzen Bad Neuenahrs steht der Bevölkerung daher zumindest in Teilbereichen auch weiterhin zum Flanieren und Ausspannen zur Verfügung. Die bereits begonnenen Maßnahmen wie die Errichtung des Sinnesgarten im südöstlichen Teil sowie die Sanierung der Parkanlage im westlich gelegenen landschaftlichen Bereich werden planmäßig fortgeführt. Die kürzlich abgebaute historische Wandelhalle wird zu einem späteren Zeitpunkt gegenüber der ehemaligen Konzerthalle auf der dort befindlichen Anhöhe wieder errichtet. Durch die Versetzung in den zentralen Bereich der Parkanlage erhält diese Konstruktion künftig einen Standort, der ihrer historischen Verortung sehr nahe kommt.

Durch die längere Zugänglichkeit des Parks bis in den Herbst bietet sich auch der Ahrtal und Bad Neuenahr-Ahrweiler Marketing GmbH die Möglichkeit, abhängig von der Entwicklung der Pandemie, in 2021 Veranstaltungen im Kurpark durchführen zu können. Die Klangwelle soll im Oktober stattfinden. Nach deren Ende beginnen dann auch die weiteren Arbeiten zur Sanierung und dauerhaften Aufwertung des Kurparks. Im Zuge dessen wird dann die spätere Veranstaltungsfläche, so wie sie auch während der Gartenschau im Jahr 2023 genutzt werden wird, erstellt.

Bis dahin wird in den nächsten Tagen mit der Abtragung der zentralen Brunnenanlage im Bereich der Veranstaltungsfläche begonnen. Für die Dauer der Arbeiten von rund zwei bis drei Wochen, muss ein Teil der Veranstaltungsfläche vorübergehend durch einen Bauzaun abgesperrt werden. Zudem sind für die Errichtung einer neuen Service- und Rettungszufahrt entlang der Oberstraße hinter dem Kurpark-Café aus bautechnischen Gründen vier Linden zu fällen. Ersatzpflanzungen werden im Herbst erfolgen. Für die mit diesen Maßnahmen einhergehenden vorübergehenden Beeinträchtigungen bittet die Landesgartenschaugesellschaft um Verständnis.

Weitere Neuigkeiten

Aktion „Vorfreude“

Mit der Landesgartenschau zu Hause...
Mehr
Mädchen riecht an Blumee

Aufblühen!

Aufblühen! - Das neue &...
Mehr
Kaiser-Wilhelm-Park

Teilöffnung

Teilöffnung des...
Mehr