Arbeiten am Mühlenteich

27.05.2021

Arbeiten am Mühlenteich bereits weit fortgeschritten - Landesgartenschaugesellschaft informiert über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen im Kaiserin-Auguste-Viktoria-Park

 

Eine Parkanlage, in der Menschen – unabhängig ihres Alters – zusammenfinden können und in der für jeden etwas geboten wird. Genau diese Philosophie wird der Kaiserin-Auguste-Viktoria-Park (KAV-Park) künftig vermitteln. Im März dieses Jahres haben die Bauarbeiten zur Umsetzung der Landesgartenschau begonnen. Rund drei Monate später sind bereits erste Ergebnisse im „Garten für Alle“ sichtbar.

So wurde bereits der Mühlenteich in einer umfangreichen Renaturierungsmaßnahme freigelegt. Dieser schlängelt sich entlang des nördlichen Randes des KAV-Parks, bis er schließlich in Verlängerung der Hemmesser Straße in die Ahr mündet. Im Zuge der natürlichen Umgestaltung des Mühlenteichs, wurde die Böschung abgeflacht und mit Wasserbausteinen befestigt. Hierdurch entsteht Retentionsraum, der sich insbesondere im Hochwasserfall positiv auswirken wird. Des Weiteren hat die Landesgartenschaugesellschaft veranlasst, Störsteine in das Gewässer zu integrieren. Diese Steine fördern nicht nur die Eigendynamik des Wasserslaufs, was zu einer Sauerstoffanreicherung führt, sondern schaffen zusätzliche Zonen mit unterschiedlichen Strömungsgeschwindigkeiten. Auf diese Weise entstehen neue, ökologisch wertvolle Lebensräume für Tiere und Pflanzen. An die kleinen, künftigen Bewohner des KAV-Parks wurde im Verlauf der Neugestaltung im Besonderen gedacht. So ist für die Erdkröte ein Ausgleichshabitat geschaffen worden.

Eine weitere Maßnahme mit welcher bereits begonnen wurde, ist die partielle Verlegung des Fahrradwegs in Richtung Norden. Hierbei wird eine neue Wegetrasse entlang des Mühlenteichs geschaffen, wodurch der Charme des KAV-Parks für den Radfahrer noch intensiver zur Geltung kommt.

Ein weiteres Highlight im KAV-Park ist der neuangelegte Mehrgenerationenspielplatz. Dieser entsteht im Herzen des KAV-Parks. Durch seine zentrale Lage im „Garten für Alle“, fördert der Spielplatz die Begegnung von Jung und Alt. Zahlreiche dynamische Trainingsgeräte wie beispielsweise Cross- oder Oberkörpertrainer laden generationenübergreifend dazu ein, sich an der frischen Luft sportlich zu betätigen. Da die Geräte für den Außeneinsatz konzipiert sowie unabhängig voneinander nutzbar sind, bieten sie eine individuelle und ideale Trainingsmöglichkeit für jedermann. Darüber hinaus sind die Geräte zu jeder Tageszeit nutzbar, was die Flexibilität zusätzlich erhöht.

Derzeit geht die Landesgartenschaugesellschaft von einer Fertigstellung der Baumaßnahmen im Oktober dieses Jahres aus. Die Geräte des Mehrgenerationenspielplatzes werden zur Landesgartenschau Anfang 2023 montiert. Das Großereignis findet vom 14. April bis zum 12. Oktober 2023 statt und bietet seinen Gästen ein vielfältiges Angebot an Natur, Kultur, Sport und Genuss. Auf das Leben!

Weitere Neuigkeiten

Brombeer-Perlmuttfalter. Foto: Andrea Brinkhoff

Bachemer Ahrufer

Pflegemaßnahmen werden verbessert -...
Mehr
Das Logo zur Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler 2023

Neues Logo

Neues Logo der...
Mehr